Autorenkontor

Dezember2019

Was tun bei Cellulite? Die besten Tipps gegen Dellen

Der längerfristige Gebrauch von Paracetamol steht im Verdacht das Risiko für eine Reihe von Blutkrebserkrankungen zu erhöhen. Bei längerer hochdosierter, nicht bestimmungsgemäßer Anwendung von Paracetamol ist die Entstehung eines medikamenteninduzierten Kopfschmerzes möglich. die zweimal tägliche Einnahme von 200mg über sieben Tage notwendig. Alternativ führt die tägliche Einnahme von 50mg Fluconazol[…]

Read More »

Tinea corporis

Gerade aus diesem Grund ist die als Hausmittel gegen Erkältungen gerne eingesetzte „Heiße Zitrone“ gar nicht so intestine wie ihr Ruf. Wesentlich besser geeignet ist beispielsweise Sanddornsaft oder Produkte auf Basis der Acerola-Kirsche. Ja, denn im Alter baut der Körper Muskulatur ab, dafür macht sich mehr Fettgewebe breit. Wer aber[…]

Read More »

Falten rechtzeitig vorbeugen und behandeln

Wenn wir still sitzen und uns nicht bewegen, verbrauchen wir genau ein MET professional Stunde. Weizenfrei ist nur dann sinnvoll, wenn man Weizen nicht verträgt – sonst macht es das Leben unnötig kompliziert und schließt wertvolle (und praktische….) Lebensmittelgruppen aus. Verwenden Sie hierfür ein Wattepad und lauwarmes Wasser. Wir nutzen[…]

Read More »

Cellulite: Wie sie entsteht, was sie in Schach hält

In schweren oder ansonsten therapieresistenten Fällen von Akne kann das Retinoid Isotretinoin systemisch eingesetzt werden. Im Idealfall wird hierdurch die Talgproduktion dauerhaft reduziert. Eine Schwangerschaft muss in jedem Fall für die Zeit der Therapie und dazu mit einem nachfolgenden Sicherheitsabstand ausgeschlossen sein, da beim Ungeborenen schwere Fehlbildungen auftreten okayönnten. Zur[…]

Read More »